Im Land der Psyche: Buchrezension

Was passiert, wenn man 23 Menschen über die Psyche befragt? Ein Buch. Wir haben uns Dagmar Weidingers Debut angesehen.

Text: Jana Reininger
Foto: Martin Ladstätter
Collage: Jana Reininger

Datum: 2. Mai 2022

Es wird zu wenig über die Psyche gesprochen. Dabei haben so viele etwas zu sagen! Dass der Tabubereich „Psychische Gesundheit“ umso spannender wird, je mehr Menschen über ihn sprechen, weiß Dagmar Weidinger. In ihrem Buch „Unterwegs im weiten Land: Gespräche über die Psyche“ spricht die Autorin mit 23 Personen, die sich auskennen. Weidingers Gesprächpartner:innen sind praktische Therapeut:innen und theoretische Psycholog:innen, sie sind Philosoph:innen und Theolog:innen, machen Ergotherapie und Gestalttherapie, Imago und Hypnose und beweisen sich als durchaus unterhaltsame Gesellschaft. Während die einen behutsam Wissensbestand teilen und die anderen offenkundig aus dem Nähkästchen plaudern, werfen sich die nächsten im Streitgespräch emotionale Argumente um die Ohren. Langweilig wird es in Dagmar Weidingers weitem Land nicht.

Wem empfehlen wir das Buch? Psychologiebegeisterten Menschen, die schon etwas über die Psyche wissen, aber noch mehr wissen wollen.

Wie liest sich das Buch? Keine leichte Sprache: mehrzeilige Sätze und Fachbegriffe! Trocken wird es deswegen aber nicht. Bildhafte Beschreibungen, persönliche Details und emotionale Ausrufe laden laufend ein, immer weiterzulesen.

Wie lange liest man daran? Mit 233 Seiten nichts nur für den verregneten Sonntagnachmittag. Auch wenn du rasch liest, brauchst du vermutlich ein paar Tage dafür.

Wann ist das Buch erschienen? „Unterwegs im weiten Land: Gespräche über die Psyche“ ist im März 2022 im Picus Verlag erschienen.

Was kostet das Buch und wo kann man es kaufen? EUR 25,- und beispielsweise hier.

Wer hat das Buch geschrieben? Dagmar Weidinger. Die Autorin arbeitet als freie Wissenschaftsjournalistin und Universitätslektorin in Wien. Sie ist promovierte Kunsthistorikerin und befindet sich in Ausbildung zur Psychotherapeutin. Seit 2014 bittet sie regelmäßig Expert:innen aus der Psychologie zum Interview. „Unterwegs im weiten Land: Gespräche über die Psyche“ ist ihr erstes Buch.

Weitere Beiträge

Parallelwelt: Lisa

Parallelwelt: Lisa

Lisas Mutter hat Schizophrenie. Als die Tochter eines Tages die Polizei ruft, schaltet sich das Jugendamt ein.

Die Achterbahn: Selma

Die Achterbahn: Selma

Selma* hat schon früh viel Verantwortung übernommen, denn ihre Mutter ist bipolar. Eine Erzählung.

Neuanfang: Clara

Neuanfang: Clara

Claras Mutter ist ihrer Tochter gegenüber regelmäßig aggressiv. Erst der Abstand hilft Clara, ein gesünderes Leben zu führen.