Menschen

Geschichten über euch

Der fremde Vater: Clara

Der fremde Vater: Clara

Durch Zufall erfährt Clara, dass ihr Vater nicht ihr leiblicher Vater ist. Der Betrug belastet die Beziehungen in ihrer Familie.

Drei Wochen weg: Sabrina

Drei Wochen weg: Sabrina

Nach einem Burnout findet sich Sabrina in der Psychiatrie wieder. Dort laufen die Dinge anders, als sie bislang dachte.

Das Café: Sandra

Das Café: Sandra

Sandra macht sich selbstständig. Der Druck, erfolgreich zu sein, beeinflusst ihren Schlaf und ihre Träume.

170 Herzschläge: Robert

170 Herzschläge: Robert

Als Robert in ein Burnout schlittert, spiegelt sich das in seinen Träumen wieder. Erst in einer Pause kommt er wieder zu gesundem Schlaf.

Dünn um jeden Preis: Alissa

Dünn um jeden Preis: Alissa

Social Media beeinflusst Alissas Wahrnehmung. Ihr Spiegelbild entspricht längst nicht mehr ihrem Selbstbild. Doch einen Ausweg zu finden, ist nicht leicht.

Vielleicht lieber morgen: Lena

Vielleicht lieber morgen: Lena

Lenas Leben mit PMDS verläuft in Wellen. Das erschwert es ihr, nach gesellschaftlichen Vorstellungen zu arbeiten. Sie erzählt selbst.

Das Innere nach außen kehren: Tessa

Das Innere nach außen kehren: Tessa

Dass Tessa autistisch ist, weiß dey schon seit Kindheitstagen. Eine offizielle Diagnose lehnt Tessa lange ab. Heute spricht dey öffentlich über deren Erfahrungen mit Autismus.

Wände aus Beton: Olivier

Wände aus Beton: Olivier

Olivier David ist in Armut aufgewachsen. Heute schreibt er über die Folgen dieser Erfahrung für seine psychische Gesundheit.

Die Welle: Ramy

Die Welle: Ramy

Ramy ist zum Studieren nach Europa gezogen. Zwischen kulturellen Unterschieden, Einsamkeit und Ängsten findet er schließlich ein neues Verhältnis zu seinen Gefühlen.

In Watte: Mona

In Watte: Mona

Mona hat schwere Depressionen und kämpft mit ihrem Alltag. Antidepressiva und Psychotherapie helfen ihr aus den Sorgen hinaus.

Plötzlich weg: Sophie

Plötzlich weg: Sophie

Als Sophies Mutter stirbt, erlebt Sophie eine depressive Phase. Um ihren Alltag dennoch zu bewältigen, greift sie zu Medikamenten.

Motzkuhtag: Simon

Motzkuhtag: Simon

Simon hat einen siebenjährigen Sohn. Doch seine Depressionen machen es ihm oft schwer, seinen eigenen Erwartungen als Vater gerecht zu werden.

Parallelwelt: Lisa

Parallelwelt: Lisa

Lisas Mutter hat Schizophrenie. Als die Tochter eines Tages die Polizei ruft, schaltet sich das Jugendamt ein.

Die Achterbahn: Selma

Die Achterbahn: Selma

Selma* hat schon früh viel Verantwortung übernommen, denn ihre Mutter ist bipolar. Eine Erzählung.

Neuanfang: Clara

Neuanfang: Clara

Claras Mutter ist ihrer Tochter gegenüber regelmäßig aggressiv. Erst der Abstand hilft Clara, ein gesünderes Leben zu führen.

Mit der Unruhe leben: Bene

Mit der Unruhe leben: Bene

Bene ist nach außen hin ein erfolgreicher, charismatischer PR-Berater. Die Unruhe und das Chaos in seinem Inneren hat er zu verstecken gelernt. Doch ADHS verschwindet auch im Erwachsenenalter nicht.

Identitätsfragen: Ness

Identitätsfragen: Ness

Seit 15 Jahren hat Ness Depressionen. Einige Jahre lang nimmt sie Antidepressiva. Dann entscheidet sie sich dagegen.

Neurodivergent: Liv

Neurodivergent: Liv

Liv hat mehrere Diagnosen, deren Symptome sich manchmal überschneiden. Nicht immer kann sie eine klare Linie ziehen. Mit dem Begriff ‘neurodivergent’ fühlt sich Liv am wohlsten.

Zwei Wölfe in einer Brust: Kathi

Zwei Wölfe in einer Brust: Kathi

Kathi ist Autistin und hat ADHS. Eine Diagnose erhält sie erst mit Anfang dreißig. Die Erkenntnis führt zu vielen Veränderungen in ihrem Leben.

Der Ozean: Michelle

Der Ozean: Michelle

In Michelles Familie sind psychische Erkrankungen ein Tabu. Erst als Erwachsene bekommt sie die Behandlung, die sie braucht.

Überdiagnostiziert: Lena

Überdiagnostiziert: Lena

Lena ist psychisch belastet. Diagnosen hat sie mehr, als sie glauben kann. Ihr Weg zur Besserung ist ein langer.

Ignorierte Erkrankungen: Parnia

Ignorierte Erkrankungen: Parnia

Parnia hat eine Krankheit. Doch weil sie eine Frau ist, wird sie nicht angemessen behandelt. Die Diskriminierung schlägt ihr auf die Psyche.

Mama werden: Alessandra

Mama werden: Alessandra

Ein halbes Leben lang begleiten Alessandra depressive Episoden. Dann wird sie schwanger. Damit ändert sich alles.

Vom Stigma zur Ressource: Leonie

Vom Stigma zur Ressource: Leonie

Leonie hat Borderline und spürt ihre Probleme vor allem in Beziehungen. Erst als sie ihr toxisches Umfeld gehen lässt, findet sie den Weg zur Besserung.

Mit Herz und Kopf: Herzal

Mit Herz und Kopf: Herzal

Seit frühen Jugendjahren hat Herzal Depressionen. Um sie zu bewältigen, nahm er Antidepressiva. Als Mann fühlt er sich dem Stigma um psychische Erkrankungen besonders ausgesetzt.

Du willst uns deine Geschichte erzählen oder einen Themen­vorschlag machen?

Nutze unser Kontaktformular. Oder schreib uns eine Email an: redaktion@zimtmagazin.at

    Du möchtest auf dem Laufenden bleiben?

    Dann melde dich zu unserem Newsletter an!

    ZIMT ist ein innovatives Online-Magazin über die Psyche, mit dem Ziel, psychische Gesundheit in den Mittelpunkt junger Menschen zu bringen.

    Das erwartet dich in unserem Newsletter:

    • Du erfährst laufend über die neuesten Geschichten und Themenschwerpunkte.
    • Du blickst hinter die Kulissen von ZIMT
    • Du bekommst Möglichkeiten, dich bei ZIMT einzubringen und den Diskurs über psychische Gesundheit mitzugestalten.
    • Mit dem ZIMT-Newsletter bis du unter den Ersten, die von Veranstaltungen und Co. erfahren.